Tipps für das Pausenbrot

  • Wähle unter den verschiedenen Brotsorten und Belägen immer mal wieder etwas Neues aus. Das Brot kann neben den klassischen Wurst- und Käsesorten z.B. auch mit vegetarischen Aufstrichen, Quark, Tomatenscheiben oder gekochtem Ei belegt werden - die bunte Vielfalt bringt Abwechslung!
  • Verziere Dein Brot z.B. mit einem Salatblatt, Gurkenscheiben oder mach Dir Gemüse- und Obstspieße.
  • Als Brotbelag sind magere Wurst- und Käsesorten sowie Frischkäse zu empfehlen - das geht nicht so sehr auf die Hüften.
  • Eine kleine Beigabe wie z.B. Trockenobst und Vollkornkekse, können das Pausenbrot ergänzen.
  • Aber natürlich ist auch mal Honig, Marmelade oder Nougat-Creme erlaubt.
  • Denke auch immer an etwas zu trinken. Wasser, Saftschorlen oder Tees von zuhause sind viel besser und günstiger als Limonaden oder koffeinhaltige Soft Drinks